Donnerstag, 11. Dezember 2014

Der Chiemgau und das Berchtesgadener Land

Der Chiemgau und das Berchtesgadener Land

HEIMATABENTEUER ZU LUFT, ZU WASSER UND ZU LAND
Stefan Wiebel präsentiert in seiner Multivisionsshow nicht nur fantastische Bilder von kleinen Abenteuern aus seiner Heimat, vielmehr auch von Kulturellem und Traditionellem aus seiner Region, dem Alpenvorland.
An manch sonnigen Tagen, wenn sich der berühmte weiß-blaue Himmel auf der Wasseroberfläche spiegelt, erkundet Stefan Wiebel mit seinem Faltboot die malerische Seenlandschaft rund um den Chiemsee. Zart eingebettet in das oberbayerische Alpenvorland zählt das Bayerische Meer mit seinen knapp 80 Quadratkilometern Wasserfläche und seinen unzähligen Mooren zu den artenreichsten Vogelgebieten Deutschlands. Rund 350 Arten sind hier zu Hause – bis zu 30.000 gefiederte Gäste quartieren sich jährlich in dieser wunderschönen Region ein. Nicht umsonst ließ Ludwig II., der sagenumwobene König von Bayern, von 1864 bis 1886 ein Schloss auf einer der drei Inseln erbauen: das heutige Herrenchiemsee.
Über sanfte Hügellandschaften, blühende Wiesen und Felder und an bunt bemalten Bauernhöfen vorbei führt die Reise nach Bad Reichenhall, der Heimatstadt von Stefan Wiebel. Der einst berühmte Weltkurort und die Stadt des »Weißen Goldes« ist für seine Abenteuer dabei immer erste Wahl.
Über Soleleitungswege sowie Klammen und Schluchten in atemberaubender Naturlandschaft führt der Weg weiter: mit der ältesten im Orginalzustand erhaltenen Großkabinenseilbahn der Welt auf seinen Hausberg, den Predigtstuhl. Das Panorama von seinen Gipfeln ist grandios – das gesamte Chiemgau liegt zu Füßen, die Berchtesgadener Alpen direkt vor den Augen.
Doch Stefan Wiebel ist nicht nur auf dem Wasser zu Hause. Sein zweites Element ist die Luft. Dort fühlt er sich frei wie ein Adler. Mit einem Tandem-Gleitschirm entführt er das Publikum zusammen mit seiner Frau Irmi in die Vogelperspektive der steilen und schroffen Berge der Berchtesgadener Alpen: einmalige Tiefblicke aus 3.600 Metern Höhe auf das imposante Steinerne Meer, den stahlblauen Königssee und die berühmt-berüchtigte Watzmann-Ostwand – durch welche, zurück auf dem Boden, Stefan Wiebel das Publikum auf eine schier endlose Reise entführt: 1.800 Meter durch die höchste Wand der Ostalpen.
Lassen Sie sich überraschen und genießen sie einen kleinen Einblick in die großartige Natur des Alpenvorlande.
Mit diesem neuen Vortrag über meine Heimat, bin ich im Januar 2015 in NRW bei einigen Alpenvereinssektionen unterwegs. Wo und wann, findet Ihr hier auf meiner neuen Homepage. 
Zum reinschnuppern habe ich hier das Intro online gestellt:


Ich freue mich auf Euren Besuch.